Gib Fehlern keine Chance!

Selbstverständlich korrigiere und lektoriere ich auch gern Ihre fertigen Texte. Damit behalten Sie die größtmögliche Kontrolle über den Inhalt und können trotzdem sichergehen, dass Ihr Text sprachlich einwandfrei ist.

Korrektur oder Lektorat?

Unter Korrekturlesen versteht man die Beseitigung von orthografischen und grammatischen Fehlern ohne Berücksichtigung des Inhalts. Ein Lektorat umfasst dagegen auch stilistische Verbesserungen und Hinweise auf inhaltliche Mängel.

Damit Sie meinen Service unverbindlich testen können, biete ich Ihnen bei Manuskripten ab einer Länge von 20 Seiten an, eine Probeseite kostenlos sowohl Korrektur zu lesen als auch zu lektorieren. Sie können dann entscheiden, ob Sie meinen Service in Anspruch nehmen wollen und ob ein Korrektorat für Sie ausreicht oder ob Sie das umfänglichere Lektorat benötigen.

Welche Texte brauchen einen Feinschliff?

Ganz klar: alle Texte, die veröffentlicht oder von Unbekannten gelesen werden. Selbst geschriebene Texte haben viele Vorteile. Sie selbst wissen genau, was Sie sagen wollen, Sie kennen sich auf Ihrem Gebiet am besten aus. Aber vielleicht sind Sie in der Rechtschreibung unsicher und auch nicht gerade ein Sprachgenie. In diesem Fall werfe ich gern einen kritischen Blick auf Ihre Texte, korrigiere Fehler und schlage Ihnen stilistische und inhaltliche Verbesserungen vor. Die Entscheidung darüber, welche meiner Vorschläge Sie übernehmen, treffen Sie selbst.

Seminar- und Abschlussarbeiten, Dissertationen

Rechtschreib- und Grammatikfehler, unangemessene Wortwahl und stilistische Mängel erschweren nicht nur die Verständlichkeit und Lesbarkeit einer akademischen Arbeit, sondern führen auch zu schlechteren Noten. Tun Sie sich selbst einen Gefallen und lassen Sie Ihre Arbeit vor der Abgabe Korrektur lesen! Sie verbessern damit Ihre späteren Karrierechancen.

Bewerbungsunterlagen

Schon ein einziger Tippfehler in einem Motivationsschreiben für einen Job kann das Aus für Sie bedeuten. Personaler erhalten heute auf offene Stellen häufig Hunderte von Bewerbungen. Absolute Perfektion im Anschreiben und Lebenslauf ist die Voraussetzung, um überhaupt in die engere Wahl zu kommen.

Geschäfts- und Behördenkorrespondenz

Für Geschäftsbriefe und den täglichen Kleinkrieg mit den Ämtern ist eine korrekte Ausdrucksweise unabdingbar. Sie werden sehen, dass man Ihnen gleich ganz anders begegnet, wenn Sie sich schriftlich fehlerfrei und in angemessenen Worten ausdrücken.

Literarische Arbeiten

Sie haben einen Roman geschrieben und suchen nun einen Verlag dafür? Ein fehlerfreies und gut lesbares Manuskript kann Ihnen den entscheidenden Vorsprung vor Ihren zahllosen Konkurrenten sichern. Verlagslektoren sind sehr kritische Leser und haben wenig Verständnis für angehende Schriftsteller mit sprachlichen Mängeln. Auch unter inhaltlichem Aspekt empfiehlt sich der unvoreingenommene fremde Blick auf das Werk.

eBooks im Selfpublishing-Verfahren

Sie suchen gar keinen Verlag für Ihr Buch, weil es auch ohne geht? Heute kann jeder ein eBook veröffentlichen. Viele Autoren haben gute Ideen, aber ungenügende Rechtschreibkenntnisse. In diesem Fall ist ein professionelles Lektorat unabdingbar. Denn wenn Sie Ihre Leser mit zahllosen Rechtschreib- und Grammatikfehlern verärgern, stehen Sie Ihrem eigenen Erfolg im Weg.